Wiesensteig

Wiesensteig

Ein beliebtes Ausflugsziel ist der Erholungsort Wiesensteig. Eingebettet in die hügelige Alblandschaft entspringt dort die Fils, die früher der wichtigste Energielieferant im Tal war. Mit ihrer Wasserkraft trieb sie zahlreiche Öl-, Mehl-, Säge-, Gips- und Papiermühlen an. Seinerzeit war Wiesen-steig der zweitälteste Standort der Papierherstellung im Filstal: Erst mit der Schließung der Pappenfabrik Josef Lang im Jahr 1999 ging diese Ära zu Ende. Ähnlich erging es der familiengeführten und über Jahrhunderte bestehenden (Privat-)Brauerei Lamm, die 2010/2011 ihre Produktion einstellte. Im Jahr 2000 wurde das letzte Teilstück der Tälesbahn, die seit 1903 den Personen- und Gütertransport zwischen Wiesensteig und Geislingen sicherstellte, stillgelegt. Sie hatte im Zweiten Weltkrieg eine besondere Bedeutung für den Eisenerztransport entfaltet, wurde aber nach Schließung des Bergwerks 1963 sukzessive zurückgebaut und im Jahr 2012 schließlich entwidmet. Auf weiten Teilen der ehemaligen Bahntrasse verlaufen heute die Filstalroute und damit auch die Route der Industriekultur.

Die Ankerpunkte in Wiesensteig

{{poi.title}}

Mehr Informationen