Führungen Göppingen SV

Die Route der Industriekultur in Göppingen

Im Juli 2015 wurde im Park der historischen Arbeitersiedlung der ehemaligen SBI in Kuchen die Route der Industriekultur im Filstal feierlich eröffnet.

Das Filstal blickt sowohl auf eine spannende Industriegeschichte zurück, wie auch auf eine spannende Zukunft der sich im industriellen Strukturwandel befindenden alt eingesessenen Betriebe sowie auf die
industriellen Neuansiedelungen.

Im Stadtgebiet von Göppingen werden sechs „Ankerpunkte“ sowie 22 „Orte der Industriekultur“ ausgewiesen, welche in besonderer Weise die Industriekultur repräsentieren. Bei dieser Führung werden die in der ersten Phase ausgeschilderten Ankerpunkte und Orte der Industriekultur besucht.

Beginnend am Bahnhof verläuft die Führung zu den Ankerpunkten Friederike Wackler Museum, Museum im Storchen, Schuler Pressen, MAG (ehemals Boehringer Werkzeugmaschinen) sowie zum Modelleisenbahnhersteller Märklin. Sowohl an den Ankerpunkten wie an den Orten der Industriekultur wird die interessante und vielfältige Industriegeschichte von Göppingen beispielhaft aufgezeigt.

Treffpunkt ist vor dem Göppinger Bahnhofgebäude. Dauer der Führung beträgt 2 Stunden.

Die Führung kann auf verschiedene Weise gebucht werden:

Gruppenführung
Als Gruppe (Obergrenze 25 Teilnehmer) können Sie zu Ihrem Wunschtermin ganzjährig eine der angebotenen Führungen, mindestens 1 Woche vor Ihrem gewünschten Termin, anmelden.
Kosten: 60,00 €
Anmeldung: blum.archiv@online.de

Einzelführung
Die Führung findet am Samstag, 7. Mai 2016 statt, sofern sich mindestens 5 Personen angemeldet haben. Anmeldeschluss am Mittwoch vor dem Führungstermin. Danach erfogt die Rückbestätigung.

Beginn: 14:00 Uhr
Kosten pro Person: 6,00 €
Anmeldung: blum.archiv@online.de

Fragen zu den Führungen beantwortet Herr Blum gerne auch telefonisch.
Tel.: 0152 01981579