Die Info-Stationen

Die Info-Stationen zur Industriekultur im Filstal

Spannendes und Wissenswertes zur industriellen Vergangenheit und Gegenwart der Gemeinden und Städte im Filstal vermitteln die „Info-Stationen Industriekultur“ entlang der Radroute. Bisher sind vier Info-Stationen zur Industriekultur in Plochingen, Kuchen, Geislingen und Bad Ditzenbach entstanden; weitere sollen folgen. Sie liegen in attraktiven Freiräumen direkt an der Route, mit Blick auf bedeutsame Orte der Industriekultur. Sitz- und Rastmöglichkeiten laden zum Verweilen ein; zwei Info-Stelen mit QR-Codes bieten Informationen zu den örtlichen industriekulturellen Besonderheiten und der Gesamtroute.

QR-Codes bieten interessante Informationen

Quick-Response-Codes (QR-Codes, zu Deutsch: schnelle Antwort) an Info-Stationen und Ankerpunkten bieten Ihnen einen schnellen Zugriff auf ortsbezogene Informationen und Beiträge, die mit der Website verlinkt sind.

Wie nutze ich die QR-Codes?

1. Alles, was Sie brauchen, um QR-Codes mit Ihrem Smartphone oder Tablet-PC „lesen“ zu können, ist eine QR-Code-App.

2. Starten Sie die App und richten Sie die Kamera Ihres Smartphones oder Tablets auf den Code.

3. Ist der QR-Code erkannt, gelangen Sie direkt zu den Informationen des jeweiligen Ortes der Industriekultur auf der Website.